Dezember 2011

31.12.2011 / 09:05 von Pascal Beckerbauer

Rückblick 2011

Es war ein spannendes und interessantes erstes Jahr zusammen mit zaboo, persönlich aber leider von gesundheitlichen Zwischenfällen geprägt.

Aber nochmal von vorn: Begonnen hat es vor mittlerweile über einem Jahr, als Simon und ich in Kontakt gerieten und all dies überhaupt so zustande kam. Im Winter 2010/11 konnte ich schliesslich mit grosser Motivation polysportiv eine gute Grundlage antrainieren. Hierbei gab es einen Mix unter anderem aus Langlauf, Rollentraining, Snowboardtouren und später wieder Rennvelorunden. Sehr gut lief dieses Training, bevor dann gegen Ende Februar 2011 grosse Probleme mit meinem linken Knie auftauchten. Ungünstiger konnte dieser Zeitpunkt beinahe sein, denn in derselben Woche wären die doch so wichtigen intensiven Einheiten angestanden.

tl_files/zaboobikes/bilder/teamblog/team29/becki_team29.jpg

Die kommenden 5 Wochen konnte ich überhaupt nichts trainieren, anschliessend nicht im gewohnten Mass. So konnte ich bis Ende Saison nie wirklich „Power“ in die Pedale geben, resp. nicht sehr intensiv Trainieren, denn das Knie war bis Ende Saison mein treuer (negativer) Begleiter … Glück im Unglück fuhr ich Marathons, wo nicht so häufig und viele kurze Sprints anstehen, wie zum Beispiel im XC-Bereich. (Auch jetzt noch leide ich an dem Knie, wobei die Schmerzen und deren Einschränkungen besser wurden.)

Dadurch startete meine Saison erst im Juni am Monte Generoso Marathon, bereits eine Woche später erlitt ich in Südfrankreich allerdings einen intensiven Darminfekt, wodurch ich in den kommenden Wochen nicht zu meiner gewohnten Leistung fand. Auch am Gigathlon im Wallis, 3 Wochen später, war ich davon noch betroffen, wobei es dort doch nicht allzu schlecht lief und sicher ein geniales Erlebnis war .. !

Langsam vom Darminfekt wieder erholt, habe ich mir anfangs September (die Woche vor der o-tour) wiederum einen Infekt o.Ä. eingefangen (selbst die Ärzte wissen heute noch nicht wirklich weiter). Mit leichtem Schwindel und Bauchschmerzen startete ich an der zum Glück nur kurzen o-Tour-Strecke. Das positive daran war, dass ich 2. in der Kategorie wurde, das negative war, dass es mich anschliessend komplett flach gelegt hat und ich auch jetzt noch an den Symptomen leide. Das Iron Bike Race in Einsiedeln, das in der Zwischenzeit noch war, musste ich deswegen abbrechen.

Nächste Woche (anfangs Januar) stehen weitere ärztliche Untersuchungen bei einem neuen Arzt an. Mal schauen. Zumindest sind die Symptome aber nicht mehr so stark, so dass ich zumindest im Ausdauer-Bereich gutes für meine Trainingsform tun kann.

Zur Zeit arbeite ich in einem 80% Pensum, wobei ich aus gesundheitlichen Gründen bis jetzt noch nicht sehr bis gar nicht davon profitieren konnte. Trotzdem sehe ich optimistisch in das neue Jahr 2012, wo ich auf gesundheitliche Besserung hoffe und damit auf wieder gute Trainings für möglichst gute Rennen.

Hauptsächlich werde ich wiederum die IXS-Rennen bestreiten, am Gigathlon im Team-of-five teilnehmen, sowie eventuell ein Etappenrennen in der „Nähe“ bestreiten. Ebenfalls eine grosse Herausforderung wird wohl die Tour mit Lukas Stöckli sein: über 10‘000 Höhenmeter und 230 Kilometer an zwei Tagen – 1x um den Vierwaldstättersee, mitte Juni.

Weiterhin wird es intern Neuerungen geben, wovon ihr in den kommenden Wochen sicherlich noch hören werdet.

Allen Lesern, zaboo-gesinnten und team-riders wünsche ich einen guten Start, sowie ein gesundes und erfolgreiches  Jahr 2012.

Hends guet,
Pascal

28.12.2011 / 09:53 von Krebslis

'ä guete Rutsch'

Beste Wünsche und guten Rutsch euch und allen 29er zaboo Biker

Wir freuen uns mit Euch die nächste Saison auf zaboo bikes zu bestreiten!

tl_files/zaboobikes/bilder/Jogi KW 40 018.JPG

Stefan in Giverola mit the ride size - seinem zombie29

28.12.2011 / 09:47 von Yvonne Zahnd

Happy New Year

Das Jahr neigt sich dem Ende zu… Immer eine Zeit, um Bilanz zu ziehen. 2011 in Worte zu fassen ist kaum möglich, viel ist passiert in den letzten Wochen und Monaten. Ich spüre eine Art Müdigkeit, bin aber gleichzeitig extrem glücklich und zufrieden und schaue einem neuen, spannenden Jahr entgegen. Für mich persönlich wird sich vieles verändern, ich werde mich vermehrt den MTB Rennen widmen, werde jedoch meine geliebten Multisport Anlässe keinesfalls missen. Ausserdem werde ich in eine neue Umgebung ziehen, eine neue Stelle beginnen und mit Zaboo planen wir ein weiteres Angebot für Sportler und andere Menschen, die sich etwas Gutes tun wollen... :-) Mehr dazu wird bald hier kommuniziert.

tl_files/zaboobikes/bilder/teamblog/team29/TR2011 yvonne-simon stage5.jpg

Die letzten Tage des Jahres 2011 werde ich laufend, schwimmend, bikend und langlaufend geniessen und somit hoffentlich gesund und motiviert ins neue Jahr starten.

Nun wünsche ich allen Lesern einen stolperfreien Rutsch in ein sportliches, gesundes und glückliches 2012!

19.12.2011 / 09:53 von Simon Zahnd

ein frohes Fest

Das zaboo team29 wünscht allen Homepage-Besuchern ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein spannendes 2012 !

Weitere News, Teambekanntgabe etc. Anfang Januar - the ride size! 

tl_files/zaboobikes/bilder/Yvonne/tr7_day6_rockies.jpg